Messen

Fespa 2015 – ein Rückblick

FESPA 2015 – ein voller Erfolg auch für die Color Alliance aus Vlotho

Mehr Besucher als jemals zuvor wollten das FESPA ,Print-Universum‘ erkunden

Mit 43.775 Besuchern an fünf Messetagen war die FESPA 2015 Global Expo (18.-22. Mai 2015) der bislang größte Publikumsmagnet und konnte auf dem Koelnmesse-Gelände eine Steigerung der Besucherzahl um 17 % gegenüber der letzten FESPA-Leitveranstaltung 2013 in London verzeichnen.

Da von den insgesamt 23.137 (einzelnen) Fachbesuchern dieser kombinierten Veranstaltung die meisten mehr als einen Tag lang blieben, konnte die diesjährige FESPA die bisher höchste Wiederbesuchsrate verbuchen. Diese Tatsache spiegelt auch den größeren Umfang der FESPA Global Expo im Hinblick auf die Zahl der Aussteller und das Schulungs- und Seminarangebot wider. Beide Faktoren waren ein Grund dafür, dass viele Messegäste mehr als einen Tag blieben, um sich sämtliche Produktneuheiten anzusehen und die Schulungsmöglichkeiten wahrzunehmen.

Mit seinen vier Einzelveranstaltungen FESPA 2015 (Sieb-, Digital- und Textildruck), FESPA Fabric (Bekleidungsdruck und -dekoration), European Sign Expo (nicht gedruckte Beschilderung und Werbetechnik) und Printeriors (gedruckte Innendekoration) vereinigte das Mega-Event für den Spezialdruck mehr als 750 Aussteller unter einem Dach.

Web-to-print Spezialisten aus Westfalen dabei

Auch die Web-to-Print Spezialisten aus Vlotho waren mit einem eigenen Stand auf diesem Gipfeltreffen der Druckindustrie vertreten und konnten so manchen Messebesucher von den Vorzügen der Color Alliance Lösungen überzeugen.

Die FESPA 2015 Global Expo wartete mit einem Educational Hub, einem Sign Hub, dem Wettbewerb Wrap Cup Masters zur Kürung der besten Fahrzeugfolierer, einem separaten Bereich zur Präsentation des 3D- und Industriedrucks, einer Galerie der Einsendungen für die FESPA Awards und der neuen Printeriors-Konferenz mit namhaften Referenten aus den Bereichen Innendesign und Architektur auf.

Blick auf den Stand der Color Alliance

Blick auf den Stand der Color Alliance

In allen Hallen der FESPA 2015 Global Expo war der stärkere Fokus auf Textilanwendungen, einschließlich Soft-Signage, Innendesign-Anwendungen und Bekleidungsdruck, deutlich zu erkennen. Diese Entwicklung wurde auch durch die sechs richtungsweisenden Trends untermauert, die aus dem am Mittwoch, den 20. Mai veröffentlichten FESPA Print Census hervorgingen. Denn ein Trend zeigt, dass Druckdienstleister in zunehmendem Maße auf Textilanwendungen setzen, um ihr Serviceangebot zu erweitern und sich von ihren Mitbewerbern abzuheben.

Nicht nur web-to-print Lösungen – ein buntes Spektakel mit Rekorden

Neil Felton, CEO der FESPA, erklärt: „Die diesjährige FESPA war unsere bislang farbenprächtigste, größte Veranstaltung. Druckdienstleister aus aller Welt sind auf ihrer Erkundungsreise des Print-Universums in Köln gelandet. Dieser Besucherrekord ist ein untrügliches Zeichen für den Energieschub, den Optimismus und das Engagement unserer globalen Anbieter- und Dienstleister-Community.“ „Die Tatsache, dass so viele Besucher mehr als einen Tag auf der Messe verbracht haben, spiegelt das enorme Spektrum an innovativen Produkten und Anwendungsmöglichkeiten wider, die es zu entdecken galt, und festigt den Ruf der FESPA als weltweit umfassendste Veranstaltung für den Großformat- und Spezialdruck.“

„Jede FESPA-Messe ist ein Spiegelbild der Kreativität und Dynamik unserer Community. Doch die diesjährige Messe hat gezeigt, dass der Phantasie und den Gestaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt sind. Nach diesen fünf Messetagen in Köln ist eines klar: Der Begriff „Druck“ wird dem Ideenreichtum und der Vielfalt an Technologien, Produkten und Konzepten kaum gerecht, die auf der FESPA nun unter einem Dach zusammenkommen.“

Erlebte Neuheiten – Digitaldruckmedien vom Hersteller auch Online bestellbar

Am Nachbarstand der Color Alliance – bei der com2C GmbH & Co. KG – tat sich auch so einiges. Der Spezialist für Inkjetcoatings und Digitaldruckmedien ließ verlauten, die wichtigsten Druckmedien aus eigener Entwicklung und Herstellung demnächst auch Online anbieten zu wollen. Dafür dient als eigene Marke Caleidoscop. Unter dem Slogan „Digitaldruckmedien vom Hersteller“, wird eine ansehnliche Produktrange an Digitaldruckmedien für Anwendungsbereiche wie Canvas, Display-Systeme oder auch Interior Design angeboten. Der Shop, der die Symbiose aus Online-Welt und traditioneller persönlicher Beratung schafft, ist ab sofort unter http://www.caleidoscop.com zu erreichen. Wir sind gespannt, wie sich unsere „Nachbarn“ und Ihre digitalen Druckmedien hier im Web entwickeln…

 

Über Matthias-M. Pook

Matthias-M. Pook ist Mitarbeiter der Color Alliance GmbH in Detmold und einer der Autoren des CA Blogs. Mehr Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Das Team".